Bild
0

Windbeutel ein Rezept für Brandteig

Einfaches Rezept für Brandteig, um leichte Winbeutel selbst herzustellen.

Befolgt man dieses Rezept für Brandteig und füllt das Ergebnis mit Sahne, erhält man die leckersten Windbeutel überhaupt. Einfach und schnell ist Brandteig gebacken, aber ebenso schnell ist er auch wieder gegessen. Als Dessert eignen sich Windbeutel fantastisch, sie sind aber die Idee für jeden Teetisch.

Einfach Rezept für Brandteig um ein Windbeutel dessert herzustellen.

Meine Omi hat diese Windbeutel schon vor über einem Jahr mit mir zusammen gebacken. Es war eines der letzten Gerichte, die wir zusammen gekocht haben. Sie ist nun schon fast ein Jahr nicht mehr da und ich vermisse Sie oft. Sie hat mir viele Kniffe in der Küche gezeigt. Ich war immer sehr beeindruckt, wie schnell sie einen Teig perfekt geknetet hat – obwohl sie in ihrem Alter wirklich nicht mehr so viel Kraft hatte.
Sie war eine fantastische Frau. So Schade es ist, dass du nicht mehr bei uns bist – ich bin dir so Dankbar, dass du meine Omi warst.

Ein einfaches Rezept für Brandteig, der mit Sahne gefüllt zu Windbeutel wird.

Zutaten:

Teig

  • 150 g Mehl
  • 1 TL Zucker
  • ½ TL Salz
  • 100 g Butter
  • 125 ml Milch
  • 125 ml Wasser
  • 4 Eier
  • 500 ml Sahne
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • 1 Pck. Vanillezucker

Brandteig - ein einfaches, schnelles Rezept.

Windbeutel zum Nachmittagstee am Sonntag sind Kindheitserinnerungen für mich, die mich glücklich machen. Wenn Ihr jetzt noch schnell einkaufen geht, könnt ihr morgen einen Teenachmittag feiern.

Einfache Anleitung zum herstellen eines Brandteigs.

Zubereitung:

  1. Mehl, Zucker und Salz mischen.
  2. Butter in der Milch & dem Wasser auf kleiner Stufe erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist.
  3. Sobald die Butter geschmolzen ist auf höchster Stufe bis zum Aufkochen warten. In diesem Moment die Mehlmischung schnell unterheben, sodass es einen glatten Teig ergibt. Auf kleiner Flamme weiter schlagen, bis die Mischung eine Kugel wird, die sich vom Topf löst (ca. 30 Sekunden).
  4. Den Teig 2 Minuten ruhen lassen, damit er sich abkühlen kann.
  5. Den Teig mit den Eiern mischen. Dazu ein Ei nach dem anderen in den Teig einschlagen, bis der Teig glänzt. Teig ist fertig, wenn er an einem Kochlöffel hängen bleibt.
  6. Mit einer Spritztülle kleine ca. 5 cm Durchmesser große Haufen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen (ergibt etwa 30 Kleine). Denkt daran, dass Brandteig seine Größe verdoppelt – viel Platz lassen also.
  7. Bei 160°C Ober-Unterhitze für etwa 15 Minuten goldgelb backen.
  8. Beutel vollständig auskühlen lassen. Sahne mit Vanillezucker steif schlagen (gerne auch Sahnesteif verwenden).
  9. Beutel aufschneiden und mit Sahne füllen. Dazu ebenfalls Spritztülle verwenden.
  10. Windbeutel kühl und trocken lagern, bis sie gegessen werden. (Meistens keinerlei „Lagerung“ nötig.)

Winbeutel sind mit Sahne gefüllter Brandteig.

Natürlich kann man Windbeutel noch mit vielen anderen Leckereien füllen. Was ist eure Lieblingsfüllung?

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>