Bild
0

Müslikekse – Frühstücks Rezept

Vegan Müslikeks Rezept zum selber machen.

Müslikekse selber machen ist so einfach und schnell! Die Müslikekse sind vegan (ohne Ei) und durch ihre wenigen Kalorien fast gesund. Eine echte Alternative zu gekauften Müsliriegeln. Mein Rezept ergibt erstaunliche 50 Kekse. Selten habe ich mit so wenig Aufwand so viele Kekse backen können.

Müslikeks vegan (ohne Ei) zum selber machen

Der Vorteil an veganen Müslikeksen ist, dass man (meistens) alle Zutaten schon zu Hause hat und sie besonders lange haltbar sind. Ich habe einige Rezepte gesehen, die mit deutlich mehr Zucker arbeiten. Geschmacklich halte ich das für völlig unnötig. Da diese Kekse als Snack für die Schulzeit, im Büro oder beim Sport gedacht sind, wollte ich sie so gesund wie möglich halten. Einige Male habe ich sie deswegen ganz ohne zusätzlichen Zucker gebacken (auch super lecker!). Ein paar Cranberrys zum Beispiel sind süß genug. Ganz abgesehen davon, dass Müsli an und für sich schon ganz schön süß sein kann.

Zutaten:

  • 300 g Margarine
  • 130 g Zucker
  • ½ TL Vanillezucker/pulver
  • 2 TL Backpulver
  • 150 g Mehl
  • 1 Prs. Salz
  • 375 g Basismüsli

Meine Liebe zu diesem Rezept ist ganz schön groß! Ich meine es ist: schnell, mit Zutaten von zu Hause gemacht, sehr wandelbar und sehr ergiebig. Was will man mehr? Ich bin dabei auch noch echt geizig und verwende das billigste Müsli von Netto. Einen Geschmacksunterschied konnte ich noch nicht feststellen. Zumindest bei dem Basismüsli. Später kommen noch Rezepte für ausgefallenere Müslikekse. Da macht Qualität einen Unterschied.

Schnelles gesundes Müslikeks Rezept

Zubereitung:

  1. Margarine, Zucker und Vanillezucker glatt verrühren.
  2. Backpulver, Mehl und Salz untermischen.
  3. Müsli mit einem Löffel unterheben.
  4. Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  5. Teig 15 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  6. Etwa 6 – 9 Kugelportionen mit einem Löffel, auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech, verteilen.
  7. 10-15 Minuten goldbraun backen.

Veganes, schnelles Müslikeks Rezept zum selber machen.

Ich freue mich sehr, dass das Monatsmotte für “Ich backs mir“ Frühstück lautet. Passt wie die Faust aufs Auge. Danke an den Tastesheriff dafür! Schaut doch mal auf Ihrem Blog dabei – allein die Sammlungen sind einen Blick wert! http://www.tastesheriff.com/Tag/ich-backs-mir/

Tastesheriff

Wisst Ihr wie man die Vorbereitungszeit für diese Kekse künstlich in die Höhe treibt? Indem man in Handarbeit alle Rosinen aus dem Müsli sammeln muss, weil die eigene Schwester keine essen mag. Oh man. Was man nicht alles tut.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>